Für Gründer*innen – Chase Your Dreams

Damit Unternehmer-Träume Wirklichkeit werden!

Wir begleiten sie, all jene, die aus Überzeugung ein Ein-Personen-, Familien- oder Kleinunternehmen gründen möchten.

Ein guter Plane, die richtige Positionierung, gut organisierte Produktions- und Geschäftsprozesse sowie der optimale Einsatz der digitalen Werkzeuge werden dazu beitragen, Ihr Unternehmen sehr rasch am Markt zu platzieren. Die Gründungsphase jedoch, bleibt eine Herausforderung.

Wir unterstützen Sie daher:

  • in der Formulierung ihrer Gründungsidee und ihres Businessplans,
  • in der Vorbereitung auf Ihre Gespräche mit ihrer Standesvertretung, Behörden und Geldinstituten,
  • in der Gestaltung ihrer Marketingstrategie und ihrer individuellen Marketinginstrumente,
  • in der Durchführung einer volkswirtschaftlichen Marktanalyse zur Ermittlung von Chancen und Risiken,
  • in der Entwicklung ihrer digitalen Werkzeuge, des Corporate Designs und ihres Internetauftritts,
  • in der Stabilisierungsphase, um Ihr Unternehmen nachhaltig abzusichern.

Wir sind Ihre ersten „Fans“ aber nur darüber reden, ist unsere Sache nicht.

Gerald Peter Pfleger
Gerald Peter Pfleger1
Karola Sakotnik
Karola Sakotnik2
Jean-Pierre Kallanian
Jean-Pierre Kallanian3
Daniela Hinterreiter
Daniela Hinterreiter4
Sabnro Lackner, MSc
Sandro Lackner 5

Q&A – Fragen und Antworten

„Was braucht es damit meine Unternehmensgründung erfolgreich ist?“

„Für ein erfolgreiches Unternehmensgründungsprojekt braucht es eine gute Idee, ausreichend persönliche, zeitliche sowie finanzielle Ressourcen, einen Plan und die richtigen Guides, die mit Einfühlungsvermögen und Erfahrung die vorhandenen Potentiale erkennen und nutzbar machen.“

„Wie lange dauert so ein Unternehmensgründungsprojekt?“

„Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass ein solches Projekt manchmal etwas länger dauert als vielleicht angenommen. Manchmal entwickeln sich die Dinge nicht so wie geplant und manchmal machen Krisen, wie die COVID-19 Pandemie, die ursprünglichen Pläne zunichte.

Unser Anspruch jedoch ist es, dass Sie ihr neues Unternehmen innerhalb von 12 Wochen auf Reiseflughöhe bringen und damit ihr erstes Geld verdienen.“

„Was tun, wenn ich mir nicht sicher bin ob mein Startkapital reicht?“

„Nun – die meisten Gründer*innen verfügen über beschränkte finanzielle Ressourcen. Sollten Sie nicht sicher sein ob es reicht, ist es sinnvoll zunächst eine Machbarkeits-, Chancen- und Risikoanalyse zu erstellen.

Zeigt sich dabei, dass Ihr eigenes Startkapital tatsächlich nicht reichen könnte, kann man mit dem Businessplan und der Marktanalyse potentielle Investoren ansprechen oder, gemeinsam mit der Bank ihres Vertrauens, eine Crowd-Funding-Aktion starten.“

„Gibt es öffentliche Förderprogramme, die mich in der Gründungsphase unterstützen?“

„Ja, die gibt es. Gerne prüfen wir die aktuellen Fördermöglichkeiten für Ihr Gründungsprojekt.“


Für einen ersten Überblick, haben wir für Sie folgende Links zusammengestellt.

Wirtschaftskammer Österreich: Suchmaschine – Förderungen finden

Förderprogramme der Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft m.b.H. SFG:

Förderprogramme Österreich / Bundesländer:

„Was könnte mich die Begleitung durch das Gründer*innen Programm kosten?“

„Das ist natürlich von der Größenordnung Ihres Gründungsvorhabens abhängig. Dazu ein kleines Beispiel an Hand eines Familienunternehmens:

  1. Unterstützung in der Formulierung der Gründungsidee und des Businessplans
  2. Coaching hinsichtlich Vision, Strategie, Organisation, Produktentwicklung und -präsentation
  3. Begleitung zur Gründerberatung der Wirtschaftskammer Steiermark – Unternehmensgründung
  4. Implementierung der Website mit Startseite, Beitragsseiten und aller gesetzeskonformen Angaben
  5. Begleitung der Stabilisierungsphase (Produktentwicklung, Marketing etc.)
  6. Projektlaufzeit: 2 Jahre

Für dieses Projekt war ein Budget von rund € 5.500,– inkl. 20% USt. (ca. € 230,– pro Monat) notwendig, wobei die ersten Umsätze bereits nach 16 Wochen realisiert werden konnten.

Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit! Wir tun das auch. Gerne besprechen wir mit Ihnen den konkreten Bedarf und erstellen daraufhin Ihr individuelles Angebot.“

„Wie darf ich mir die Arbeit an meinem Businessplan vorstellen?“

„Wir arbeiten auf Basis eines fundierten Business-Plan-Modells und Visualisierung ihrer Ideen.

In mehreren Workshops werden damit, Schritt für Schritt, die Geschäftsidee formuliert, ihre Realisierung dargestellt und die notwendigen Präsentationsunterlagen systematisch erarbeitet. Für die Entwicklung Ihres Businessplans sollten Sie sich zwei Halbtage Zeit für Workshops reservieren. In Summe wird dieser Prozess ca. 2 Wochen Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.“

„Wann ist meine digitale Geschäftsplattform online?“

„Sollten Sie es wünschen, bereits ab dem ersten Tag Ihres Gründungsprojekts.

Nach unserem Verständnis bildet eine digitale Plattform den essentiellen Teil eines jeden Geschäftsmodells. In diesem Sinne arbeiten wir, bereits ab Projektbeginn nicht nur am Corporate-Design für Ihr Unternehmen sondern auch an der technischen Realisierung der digitalen Plattform.

Das Geschäftsmodell bestimmt die endgültige Ausstattung Ihrer digitalen Plattform und diese ist je nach Bedarf, eine einfache Internetseite oder ein vollwertiges CRM-System mit angeschlossenem Web-Portal inkl. Bestell- und Bezahlsystem.“


Joint-Venture: Sie glauben an sich und ihre Idee und wir beteiligen uns!

Manchmal beteiligen wir uns auch. Wenn das Geschäftsmodell für uns eine langfristige Kooperation als sinnvoll erscheinen lässt und die „Chemie“ stimmt.

In solchen Fällen schließen wir Kooperationsvereinbarungen mit einer Laufzeit von 3 bis maximal 5 Jahren ab. Auf dieser Grundlage bringen wir die Entwicklung, den Betrieb und die Wartung der digitalen Plattform ein und reduzieren so deutlich das „finanziell Startgewicht“ für unsere Joint-Venture-Partner.


1) Gerald Peter Pfleger Wirtschaftscoach, Unternehmensberater und Softwareentwickler
2) Karola Sakotnik Geschäftspartnerin, Wirtschaftscoach und Coach für Video- und Kommunikationspräsenz
3) Jean-Pierre Kallanian Geschäftspartner, Coach für Team-und Projektkommunikation
4) Daniela Hinterreiter Geschäftspartnerin, Grafik- und Informationsdesignerin
5) Sandro Lackner Volkswirtschaftliche Marktanalysen von Chancen und Risiken